Warum eigentlich ausgerechnet Naturstein?

Zunächst einmal ist es natürlich Geschmackssache, welche Optik Ihnen persönlich am Besten gefällt. Da Naturstein jedoch zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten bietet und eigentlich für jeden Geschmack eine Variante hat, sprechen kaum Argumente gegen Naturstein.

Sie denken: Naturstein ist doch bestimmt sehr pflegeintensiv?

Jein. Selbst wenn Sie Beton oder Keramik für Ihr Zuhause wählen würden, müssten Sie trotzdem pflegen und reinigen. Natürlich bleibt auch beim Naturstein eine regelmäßige Reinigung nicht aus, doch der große Vorteil ist: Unsere Steine sind hart im Nehmen. Ob sich an schattigen Stellen nach einiger Zeit Moos bildet oder an Ihrem Grillplatz Fett oder Wein auf den Boden tropft - für jedes Wehwehchen gibt es den passenden Reiniger!

Sie denken: Bestimmt kann ich bei der Reinigung auch etwas falsch machen...

Es gibt wenig zu beachten, bei permanenter, sanfter Reinigung reicht es, wenn bei stärkerer Verschmutzung gelegentlich gründlich gereinigt wird. Sie können beispielsweise mit dem Bürstenaufsatz eines Hochdruckreinigers hervorragend Schmutz entfernen. ACHTUNG: Hochdruckreiniger nicht ohne Bürste verwenden!

Sie denken: Also bis jetzt bin ich nicht davon überzeugt, auf Beton und/oder Keramik zu verzichten.

Naturstein hat den ultimativen Vorteil, bereits Tausende, ja sogar Millionen von Jahren ohne unser Zutun überstanden zu haben. Bei sachgemäßer Verlegung und Pflege spricht nichts dagegen, dass Sie sehr lange an den Steinen Freude haben! Im Gegensatz zu künstlich hergestellten Produkten, die oft nach einigen Jahren ihren Charme verlieren, haben Sie bei Naturstein ein natürliches und dennoch dauerhaft haltbares Produkt.

Sie denken: Gut und schön, aber warum sollte ich indischen Naturstein verwenden wo es doch auch einheimische Steine gibt?
Bleiben Sie dran - ein paar Geheimnisse lüften wir erst beim nächsten Mal.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.